Per Knopfdruck der richtige Mitarbeiter am richtigen Ort

Februar 23, 2017

FIT Europe

  • L’Orange und Freudenberg IT entwickeln Systematik zur Visualisierung und flexiblen Nutzung aller Fähigkeiten der Mitarbeiter
  • Erweiterung der Personaleinsatzmöglichkeiten reduziert Ausfallzeiten

In jedem Unternehmen gibt es eine Vielzahl an Mitarbeitern, die neben ihren bekannten, fachlichen Kompetenzen viele weitere, meist verborgene Qualifikationen und Talente haben. Diese sind für die direkte Tätigkeit nicht notwendig und werden daher selten erfasst bzw. berücksichtigt. Vielfältiges Wissen innerhalb der Organisation geht verloren oder wird erst gar nicht abgerufen – denn die Unternehmen können die Potenziale ihrer Mitarbeiter nicht systematisch erfassen und sinnvoll nutzen.

L’Orange, ein weltweit agierender Einspritzsystemhersteller, wollte diesen Umstand in der eigenen Organisation ändern. „Ziel unserer Idee war es, zu jeder Zeit die richtigen Mitarbeiter am richtigen Ort einsetzen zu können“, sagt Markus Benz, Projektleiter und verantwortlich für HR-Controlling und
-Systeme bei L’Orange. „Wir wollten wissen, welche Mitarbeiter wir auch in anderen Bereichen je nach Auftragslage entsprechend ihren Qualifikationen einsetzen können. Dafür benötigen wir eine umfassende Datenbank, die sichtbar macht, was bisher verborgen blieb. Die Fähigkeiten und Talente unserer über 1.000 Mitarbeiter sollten detailliert erfasst und den Anforderungen zugeordnet werden.“

Zusammen mit Freudenberg IT wurde 2016 eine Software-Lösung entwickelt, um alle Kompetenzen der eigenen Mitarbeiter zu visualisieren: die Personaleinsatzplanung PEP. Das Ergebnis ist eine neue Form der Arbeitssteuerung. Per „Knopfdruck“ ist es mit PEP möglich, eine Übersicht aller Mitarbeiter zu erhalten, die für die benötigte Tätigkeit qualifiziert sind – egal in welchem Bereich sie aktuell arbeiten. Durch die Verbindung mit Planung und Zeitwirtschaft erhält der Verantwortliche sogar die Möglichkeit, die Verfügbarkeit des entsprechenden Mitarbeiters einzusehen und zu berücksichtigen. „Ein neues Level der Planungsmöglichkeiten“, ergänzt Benz.

Bereits seit 2008 arbeitet L’Orange mit Freudenberg IT zusammen. Das damals entwickelte Personalzeitwirtschafts-Tool ist bis heute beim schwäbischen Maschinenbauer im Einsatz. „Uns ist wichtig, dass Dienstleister mitdenken und selber aktiv Ideen einbringen, die Lösung mitentwickeln. Vor diesem Hintergrund war die Zusammenarbeit mit einem bewährten Partner auch bei unserem neuen Projekt ein logischer Schritt“, erläutert Benz. Das Herz des neuen PEP-Systems ist eine Kompetenzmatrix. In dieser komplexen Datenbank wurden alle verfügbaren Fähigkeiten, Talente und Qualifikationen der L’Orange-Mitarbeiter erfasst und nach Ausprägung bewertet. Ein Maschinenführer könnte abteilungsübergreifend entsprechend der Auftragslage auch für ein anderes Produkt die gleiche Maschine bedienen. Oder er könnte er bei PC-basierten Auswertungs- und Steuerungsaufgaben unterstützen, da er zudem einige Semester Informatik studiert hat. Quelle der Daten waren daher unter anderem freiwillige Angaben seitens der Mitarbeiter, um die Qualifikationen vollständig zu erfassen.

Neben den Vorteilen für das Unternehmen eröffnen sich auch für die Mitarbeiter viele neue Chancen durch abwechselnde Einsatzgebiete und noch umfassendere Entwicklungsmöglichkeiten. „Mit dieser effizienteren Personaleinsatzplanung können wir den Auftragsspitzen besser begegnen. Wir reduzieren mit unserem neuen, wenn auch bereits vorhandenen Wissen die Ausfallzeiten somit auf ein Minimum. Das freut nicht nur uns und unsere Mitarbeiter, sondern vor allem unsere Kunden“, zieht Benz Bilanz.

 

Weitere Informationen:
Freudenberg IT GmbH & Co. KG
Peter Schütte
Director Marketing & Communications

Telefon: +49 (6201) 80 8380
Email: Peter.Schuette@freudenberg-it.com
Internet: https://www.freudenberg-it.com